Links zu weiteren Portalen

English

Seiteninterne Suche

Allgemein

Young Social Enterprises with Young Entrepreneurs

YouSee trägt zur Entwicklung und Förderung von sozialen Unternehmen durch junge Unternehmerinnen und Unternehmer in den Partnerländern bei. In einem ersten Schritt werden die Bedürfnisse und Interessen junger Menschen bezüglich Sozialem Unternehmertum erfasst, anschließend werden Materialien entwickelt und Unternehmerinnen und Unternehmern in dem Wirtschaftszweig zur Verfügung gestellt.


Woodability

WOODABILITY wurde als ein Instrument zur Anerkennung und Validierung von Kenntnissen, Fertigkeiten und bereichsübergreifenden Fähigkeiten entworfen, um die Inklusion behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt durch einen so traditionellen Sektor wie der Möbelherstellung zu fördern. WOODABILITY möchte ein aufeinander abgestimmtes europäisches Curriculum entwicklen und validieren. Damit sollen Arbeitstherapien in der möbelherstellenden und holzverarbeitenden Instrustrie basierend auf den Prinzipien von ECVET für Dienstleistungsanbieter für Menschen mit Behinderungen umgesetzt werden.


Working Environment with Social and Personal Open Tools for inquiry-based learning

weSPOT is an EC-funded Research Project under the ICT FP7 Programme in Technology Enhanced Learning. It aims at propagating scientific inquiry as the approach for science learning and teaching in combination with today's curricula and teaching practices. It lowers the threshold for linking everyday life with science teaching in schools by technology.


vhb Psychologie: Grundkonzepte und Anwendungen

Das Seminar „Pschologie: Grundkonzepte und Anwendungen" wird vom Institut für Lern-Innovation (FAU) unter Förderung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) entwickelt und ab Herbst angeboten. Es dient der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und richtet sich uneingeschränkt an alle interessierten Zielgruppen.


Valorize High Skilled Migrants (VHSM)

The project Valorize - Valorize High Skilled migrant (VHSM) - project is a transnational Project carried out between 2014 and 2016 under the European program Erasmus plus, intervention priority KA2 Education of Adults. The project focuses on adult migrants with medium-high professional competencies that either cannot participate to the Labour Market, or they hold low positions comparing to their knowledge. The project aims to design and implement an innovative path of support targeted at migrants with medium- high profiles and migrants who are found to be under-employed in the labour market in the host countries.


Counselling and Therapeutic Interactions with Digital Natives

The Therapy 2.0 project will raise the awareness of the potentials of ICT based approaches in therapeutic and counselling processes. It will produce concrete and tangible results that can be incorporated immediately into counselling and therapeutic practice, and support practitioners to make sure that the lack of full visual or verbal communication that occurs over video or email does not negatively affect how the message of the therapy is received by the client. It will provide a practical guide to the different ways in which technology can be used in therapeutic work. It will give best practice examples that go beyond e-mail and internet chat, video-link and stand-alone software packages, and will include mobile applications for smartphones. In addition, it will discuss vital ethical, theoretical and practical considerations for practitioners that include safety issues.


Support for Small and Medium Sized Enterprises Engaging in Apprenticeships: Getting SMEs on Board

Das Projekt "Support for small and medium sized enterprises engaging in apprenticeships: Getting SMEs on board" (SMEB) möchte Jugendarbeitslosigkeit entgegenwirken, indem es das Angebot und die Qualität von betrieblichen Praktikums- und Ausbildungsstellen erhöht. Darüber hinaus möchte SMEB besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützen, die aufgrund fehlender Kommunikationsstrukturen und Vernetzungen mit berufsbildenden Schulen Schwierigkeiten haben, geeignete KandidatInnen mit den erforderlichen Kompetenzen zu finden.


QuiS – Großveranstaltungen

QuiS Großveranstaltungen ist als Teilprojekt in das FAU-weite Projekt QuiS (bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) eingebettet. Das Gesamtprojekt QuiS hat eine erheblich verbesserte Orientierung und Begleitung der (zukünftigen) Studenten zum Ziel und letztendlich die Studienzufriedenheit und den Studienerfolg optimieren. Innerhalb des Teilprojektes „Großveranstaltungen“ liegt der Fokus auf der Begleitung von Studenten durch Tutorien sowie der Unterstützung der Lehre durch virtuelle Angebote.


Qualität in Studium und Lehre

Durch das Projekt „Qualität in Studium und Lehre an der FAU – QuiS“ will die Universität Erlangen-Nürnberg Studieninteressierten den Einstieg in das Studium erleichtern, die Qualität der Lehre verbessern und Studienanfängern eine Orientierungshilfe bei der Wahl des Studiums geben. In 16 Teilprojekten unter Beteiligung aller Fakultäten werden – gemäß dem...


Equal Opportunities to Social Inclusion for Autistic Children

Autism is the second most prevalent neurodevelopmental disorder among children. This Grundtvig partnership aims to achieve integration in public education to children with autism aged from 5 to 10 years by training parents and teachers at public schools.

Kontakt

Institut für Lern-Innovation
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Dr.-Mack-Straße 77
D-90762 Fürth

tel +49 (0) 9131 85-61100
fax +49 (0) 9131 85-61138

info@ili.fau.de
https://ili.fau.de