Links zu weiteren Portalen

English

Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Praxis-Tag der Lehre am ILI: Praxis-Café „2D – Diversität trifft Digitalisierung“

Am 19. Juli 2018 fand am Institut für Lern-Innovation (ILI) der Praxis-Tag der Lehre statt.

In Rahmen des Praxis-Café „2D – Diversität trifft Digitalisierung“ konnten rund 50 interessierte Teilnehmende in fünf parallelen Workshops verschiedene Werkzeuge und Konzepte aus dem Bereich der Digitalisierung der Lehre kennenlernen, welche für eine diversitätsgerechte Lehre eingesetzt werden können. Das ILI und das Team von „QuiS Digitalisierung in der Lehre“ legten bei der Konzeption der Veranstaltung den Fokus darauf, den Teilnehmenden Einblick in möglichst viele digitale Szenarien zu ermöglichen, um erste Ideen für die Digitalisierung in der eigenen Lehre zu bekommen. Zu Beginn wurde durch Sonia Hetzner (ILI) und Katja Sesselmann (ILI) kurz in das Thema Diversität eingeführt, in den Workshops wurde anschließend immer wieder versucht einen Bezug zu dem Thema herzustellen.

Workshop „Do it yourself – Lehrfilme einfach selbst gemacht“

Der Workshop zur Videoproduktion „Do it yourself – Lehrfilme einfach selbst gemacht“ zeigte den Teilnehmenden, wie man Lehrfilme relativ einfach selbst erstellen kann. Die Workshopleiter Michael Keuchen (E-Learning-Koordinator am Fachbereich Rechtswissenschaften) und Florian Gurt (ILI) erklärten, worauf es bei Konzeption, Dreh und Postproduktion ankommt. Besonders viel Zuspruch erfuhr das Einsprechen kurzer Sequenzen vor dem Greenscreen.

Workshop „Vorlesungsaufzeichnung sinnvoll einsetzen“

Der Workshop „Vorlesungsaufzeichnungen sinnvoll einsetzen“ stellte erfolgreiche Konzepte vor, wie Videosequenzen z.B. in blended learning Formaten didaktisch sinnvoll eingebunden werden können. Besonders bietet sich hier die Nutzung des interaktiven Videoplugins in StudOn an, das eigene Kommentare, Fragen und Kollaboration innerhalb der Videos ermöglicht. Iris Wunder (E-Learning-Koordinatorin der Philosophischen Fakultät) und Sónia Hetzner (ILI) gestalteten diesen Workshop.

Workshop „Digital Storytelling“

Ein weiterer Workshop führte die Teilnehmer in das Thema digital Storytelling ein. Die Teilnehmenden entwickelten unter der Begleitung von Dominik Tress (E-Learning-Koordinator am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften) spannende Ideen für eine lebendige digitale Lehre.

Verschiedene Fragetypen innerhalb des LMS der FAU StudOn standen im Fokus des Workshops „Ich hätte da mal eine Frage – Fragetypen in StudOn“. Elektronische Fragenpools werden von zahlreichen Lehrenden für Übungstests sowie für E-Prüfungen eingesetzt und geschätzt. Ein insbesondere für die technischen und naturwissenschaftlichen Studiengänge wichtiger Fragentyp – die STACK-Frage wurde vorgestellt. Anja Bird, die E-Learning-Koordinatorin der Technischen und der Naturwissenschaftlichen Fakultät gestaltete den Workshop. STACK steht für System for Teaching and Assessment using Computer algebra Kernel und ist ein CAA-System für den Bereich der Mathematik. Dabei können unterschiedliche mathematische Ausdrücke, wie Variablen, Funktionen, (Un-)Gleichungen, Mengen, Listen und Matrizen, verwendet und eingeben werden.

Workshop „StudOn meets Diversity“

Im Workshop „StudOn meets Diversity” konnten die Teilnehmenden verschiedene StudOn-Objekte ausprobieren, die besonders beim Umgang mit der Diversität von Studierenden unterstützen können. Den Workshop begleiteten die Mitarbeiterinnen des StudOn-Teams Elena Coroian und Anne-Marie Lipphardt.

Rückblickend waren die Teilnehmer mit dem Konzept des Praxis-Tags sehr zufrieden, sie lobten die Themenauswahl und freuten sich über den effizienten Überblick über Tools, Einsatzmöglichkeiten und mögliche Ansprechpartner sowie Unterstützung bei der Umsetzung eigener digitaler Lernszenarien.

Sie zeigten sich durchweg äußerst zufrieden mit den Inhalten und den Referenten. Die Möglichkeiten, praktische Anregungen zu erhalten und sich untereinander und mit den Referenten auszutauschen, hoben die Teilnehmenden als besonders positiv hervor, aufgrund der eingeschränkten Zeit fehlte manchen der Austausch der Teilnehmer untereinander.
Über die Veranstaltung hinaus stehen Ihnen die Teams des ILI sowie von QuiS Digitalisierung in der Lehre (Sónia Hetzner, Claudia Schmidt, Katja Sesselmann & Stefanie Zepf) jederzeit für Fragen und Unterstützung zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Unterstützungsbedarf an: digitalisierung@ili.fau.de

Weitere Informationen finden Sie hier:http://www.ili.fau.de/projekte/quis-digitalisierung-der-lehre/

Fazit: Begleitend zum Tag der Lehre hat sich das Format eines Praxis-Tages als äußerst erfolgreich erwiesen. Referenten, Teilnehmer und Organisatoren ziehen ein durchweg positives Fazit.

Der Praxis-Tag der Lehre bietet die Möglichkeit der praktischen Fortsetzung des Tags der Lehre und schließt sich inhaltlich jeweils an. Der Tag der Lehre 2017 fand bereits am 12. Oktober 2017 mit dem Thema „Diversität als kreatives Potenzial“ statt.

Terminvorausschau: Der 4. Tag der Lehre an der FAU wird am 26. November 2018 zum Thema „Bildung in Zeiten von Bologna“. Die Anmeldung ist bereits möglich: https://quis.fau.de/anmeldung-zum-tag-der-lehre-2018

Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft der Vizepräsidentin für Lehre Frau Prof. Dr. Bärbel Kopp und fand im Kontext des Projekts QuiS II (Qualität in Lehre und Studium) statt. Organisiert wurde die Veranstaltung durch das Institut für Lern-Innovation (ILI).


Zurück zur Startseite