Links zu weiteren Portalen

English

Seiteninterne Suche

YouSee – Young Social Enterprises with Young Entrepreneurs

Spätestens seit der Verleihung des Friedensnobelpreises an Muhammad Yunus im Jahr 2006 hat sich die Idee des „Social Entrepreneurships" weltweit etabliert. Vor allem in den Industrienationen sind viele Verbände und Sozialunternehmen entstanden. Auch in Deutschland gewinnt der junge Wirtschaftszweig, innerhalb dessen unternehmerische Mittel zur Lösung gesellschaftlicher Probleme herangezogen werden, an Attraktivität.

Die Kommission hat sich in der Strategie Europa 2020 das Ziel gesetzt, innovative Lösungen für ein nachhaltiges Europa zu fördern und zu einem günstigen Umfeld für soziale Unternehmen beizutragen. Diesen Anspruch hat auch das Projekt YouSee: YouSee trägt zur Entwicklung und Förderung von sozialen Unternehmen durch junge Unternehmerinnen und Unternehmer in den Partnerländern bei. In einem ersten Schritt werden die Bedürfnisse und Interessen junger Menschen bezüglich Sozialem Unternehmertum erfasst, anschließend werden Materialien entwickelt und Unternehmerinnen und Unternehmern in dem Wirtschaftszweig zur Verfügung gestellt.

Die wesentlichen Projektergebnisse

  • Erstellung einer Datenbank, die Best Practice Beispiele aus den Partnerländern umfasst
  • Durchführung einer Bedarfsanalyse mit mindestens 600 jungen Menschen
  • Entwicklung von Lernmaterialien zum Thema „Ein soziales Geschäftsmodell erstellen", „Ein soziales Geschäftsmodell verwalten und verbessern" sowie eines Handbuchs über Kapazitätsaufbau mithilfe externer Mechanismen
  • Entwicklung von Materialien für Tutoren und Dozierende
  • Entwicklung einer Lernplattform, im Rahmen derer die erstellten Lernmaterialien in Form von Blended-Learning Programmen mit mindestens 90 jungen Menschen und 90 Dozierenden getestet werden

Projektdetails

Projektverantwortlich

Anne-Marie Lipphardt
Tel. +49 (0) 9131 85 61124

Projektlaufzeit

01.02.2015–01.02.2017

Projekt abgeschlossen

Koordination

Beteiligte Institutionen

Alle Projekte

Projektverantwortlich

Anne-Marie Lipphardt
Tel. +49 (0) 9131 85 61124

Projektlaufzeit

01.02.2015–01.02.2017

Projekt abgeschlossen