Links zu weiteren Portalen

English

Seiteninterne Suche

Workplace Basic Skills – Workplace Basic Skills Training for Low-Skilled Migrants

Themenfelder:
  • Integration von Geflüchteten Migrant/innen und Minderheiten
  • Alphabetisierung und Grundbildung
  • Beschäftigungsfähigkeit
Manche Menschen verfügen nur über sehr begrenzte Lese- und Rechenkenntnisse, was sie daran hindert sich in der Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren. Betroffen sind häufig auch Migranten und Flüchtlinge, die neu nach Europa kommen und sich in die Kultur ihrer Gastgeberländer einfinden sollen. Bei der Erarbeitung des Projektvorschlags wurden vier Arbeitsbereiche festgelegt, für die der Bedarf an spezialisierten Lösungen gedeckt werden soll. Es handelt sich um die Bereiche Bau-, Reinigungs- und Tourismusgewerbe, sowie Pflege, denn in diesen Bereichen gibt es Arbeitsmöglichkeiten für niedrig-qualifizierte Menschen, sofern sie über grundlegende Lese-, Rechen- und Kommunikationsfähigkeiten verfügen. Das übergeordnete Ziel dieses Projekts ist es, Lese- und Rechenfähigkeiten zu fördern und dabei auf Besonderheiten in den einzelnen Arbeitsbereichen einzugehen. Umgesetzt wird das Vorhaben als Online-Weiterbildungsangebot, das auch eine mobile Nutzung ermöglichen soll. Dadurch soll möglichst vielen Interessierten die Möglichkeit gegeben werden von den Projektergebnissen zu profitieren. Für weiterführende Informationen über das Projekt und über seinen Fortschritt besuchen Sie gerne die Projektwebsite. Eine detaillierte Beschreibung des Projekts auf Englisch finden Sie auch in der Zusammenstellung der geförderten Projekte der Nationalagentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NABIBB) zur Antragsrunde 2018, (Seite 23). Projektnummer: 2018-1-DE02-KA204-005032

Projektdetails

Projektverantwortlich

Julia Schieber
Tel. +49 (0) 9131 85 611 15
Zur Projekt-Website

Projektlaufzeit

01.11.2018–31.10.2020

Projekt aktiv
Alle Projekte

Projektverantwortlich

Julia Schieber
Tel. +49 (0) 9131 85 611 15
Zur Projekt-Website

Projektlaufzeit

01.11.2018–31.10.2020

Projekt aktiv