Links zu weiteren Portalen

English

Seiteninterne Suche

vhb-Tutorenschulung

Mit dem Projekt "vhb-Tutorenschulung" wird für Dozentinnen und Dozenten der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) ein Trainingsprogramm entwickelt angeboten, das sie auf ihre Tätigkeit als virtueller Tutor vorbereitet.

Intention ist dabei die Vermittlung von fundierten theoretischen Kenntnissen und die Anleitung zur Reflexion der eigenen Lerntätigkeit, um so eine gemeinsamen Basis für den Erfahrungsaustausch auch mit den Studierenden der vhb zu schaffen. Die lernenden Dozentinnen und Dozenten bekommen können innerhalb dieses Trainings eigene Lernerfahrungen sammeln und ein besseres Verständnis der intrapsychischen (Lern)Prozesse und der Vorgänge innerhalb des gesamten Lernsystems, in dem ein Lernender sich bewegt, sich aneignen.

Inhaltlich soll Wissen über die speziellen Merkmale der Anwendung von Telekommunikation in netzgestützten Lernsystemen erworben werden. Da die Dozierenden auch auf die Öffnung der vhb für den internationalen Markt vorbereitet werden sollen, finden Teile des Trainings in englischer Sprache statt. Das Prinzip, die Medien, die später den Arbeitsprozess maßgeblich prägen, bereits im Lernprozess einzusetzen, wird dabei konsequent eingehalten.

Nach dem Training sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

  • die verschiedenen Aufgaben einer Tutorin oder eines Tutor kennen und eine Vorstellung der Realisierung in ihrem konkreten Projekt haben,
  • entscheiden können, welche Kommunikationsmöglichkeit (Telekommunikation bzw. Präsenzkommunikation) in einer bestimmten Situation die sinnvollste ist,
  • elektronische Kommunikation so formulieren können, dass sie dem Lerner nutzt und eine positive Beziehung zum Lerner aufbaut,
  • fähig sein, bei häufig auftretenden, leichten technischen Problemen Hilfestellung zu leisten,
  • Gruppenprozesse innerhalb virtueller Lerngruppen verstehen können,
  • die Lernprozesse (Gedächtnis, Aufbau von Wissensstrukturen, Motivation) bei den Lernern verstehen, um eigene Beiträge an diese Prozesse anpassen zu können,
  • Lernende zum Lernen in einem netzgestütztem Lernsystem motivieren und zum Arbeiten in einem solchen System anleiten können,
  • ein Lernsystem als ein System aus Einzelelementen betrachten können und die Elemente und deren Funktion und wechselseitige Beziehung der Elemente kennen (z.B. Formen und Funktionen von Lernmaterial),
  • ihr eigenes Projekt als ein Lernsystem betrachten und ihre eigene Aufgabe in diesem System dazu in Beziehung setzen können,
  • die fachliche Terminologie netzgestützter Lernsysteme (sowohl deutsch als auch englisch) in Grundzügen kennen.

Förderer: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Projektleitung: Dr. Jürgen Großmann

Beteiligte: Dipl.-Psych. Martin Winter, Dipl.-Inf. Fred Neumann,

Projektdetails

Kontakt

Tel: +49 (0) 9131 85-61100
Fax: +49 (0) 9131 85-61138


Projektlaufzeit

01.05.2000–15.01.2002

Projekt abgeschlossen
Alle Projekte

Kontakt

Tel: +49 (0) 9131 85-61100
Fax: +49 (0) 9131 85-61138


Projektlaufzeit

01.05.2000–15.01.2002

Projekt abgeschlossen